Zeichnen auf dem Sommerdom am 16.08

Hallo Ihr Zeichner!

Um die Wartezeit bis zu den nächsten Skizzensafari-Terminen zu verkürzen gibt es kommenden Sonntag den 16.08 einen kleinen Zeichentermin außer der Reihe.

Wir machen einen Rundgang über den Hamburger Sommerdom, zeichnen Riesenplüschteddys, Autoscooterkarambolagen, Pappmaché-Kingkongs, Spiegelkabinett-Besucher und alles was uns sonst noch vor die Augen kommt.

Treffen ist um 15 Uhr vor dem großen Riesenrad. (dorthin gelangt man am direktesten über die U-Bahn Haltestelle St. Pauli).

Falls der Termin wegen Regen ausfallen sollte wird das rechtzeitig am Sonntagmorgen hier bekanntgegeben.

Bis bald,
Torben

Eine Zeitreise: Skizzenausflug zur “Festung Grauerort”

festung_klein

 

Hallo Ihr Zeichner!

Am Sonntag startet der (vorerst) letze Skizzensafari-Workshop.

Und dieses mal werden wir einen längeren Auslug zur “Festung Grauerort“ südlich der Elbe machen.

Die Festung Grauerort wurde 1870 Gebaut um Hamburg vor feindlichen Schiffen zu schützen, und hat ein weitverzweigtes unterirdisches Katakombensystem in dem aktuell angenehm kühle Temperaturen herrschen dürften 😉

Wir werden uns schon um 09:40 Uhr am Hauptbahnhof Hamburg treffen. Und zwar genauer vor dem “Deutsche Bahn Reisezentrum” am Hauptbahnhof Süd.

Von dort fahren wir nach Stade und dann mit dem Bus zur Festung. (HVV Großbereich, wenn Ihr eine Monatskarte habt müsst Ihr unter Umständen eine Ergänzungskarte lösen)

Der Eintritt in die Festung kostet für jeden drei Euro.

Wir werden um 18:50 wieder in Hamburg sein.

Wenn Ihr dabei seid, meldet euch bitte bis spätestens Samstag-Abend entweder per E-Mail oder Telefon (015773965312), damit ich besser planen kann.

Achso: An Wasser/Essen Sonnencreme etc. denken Ihr wisst ja 😉

bis dann!

Bericht vom Flughafen-Zeichnen

am Sonntag verschlug es uns auf das Aussichtsplateau des Flughafens Hamburg. Die Abfertigung der Passagiermaschinen bot viele Möglichkeiten für Situationszeichnungen, immer unter Zeitdruck denn das Objekt welches man gerade zeichnete konnte jeden Moment zur Startbahn rollen.

 

IMG_0261

Die Aufgabe bestand dieses mal darin, eine Situation zu zeichnen die in Kürze zu einer Katastrophe führen kann. Ob es dann tatsächlich dazu kommt war dann einem anderen Teilnehmer Überlassen, der mit seinem Bild Situation weiterführte.

 

Der Termin nächsten Sonntag wird ein etwas längerer Ausflug ins Grüne südlich der Elbe. Näheres dazu in Kürze.

Sonntag 28.Juni – Zeichnen am Flughafen

airport_small

Nur noch einmal schlafen, dann steht der nächste Zeichentermin an!

Wir werden am Sonntag (28.06) am Hamburger Flughafen zeichnen und treffen uns dazu wie immer um 15.00Uhr, diesmal auf der Aussichtsplattform des Terminals  2. Um zur Plattform zu gelangen fahrt ihr einfach mit den Rolltreppen die sich im hinteren Bereich des Terminals 2 befinden in das Obergeschoss mit den Restaurants.  Haltet euch nun links und ihr könnt es gar nicht verfehlen bzw. seid praktisch schon da. Falls ihr ihr euch doch verlauft oder euch plötzlich in einem Flieger wiederfindet, ruft einfach kurz unter 01577-3965312 durch und wir retten euch dann.

Die Aussichtsplattform kostet keinen Eintritt.

 

 

Rückblick auf den Workshop vom letzten Wochende

Vergangenen Sonntag trafen wir uns am Anleger Teufelsbrück und hatten zu allererst  die schwierige Aufgabe mit den doch sehr trockenen Medien von Papier und Stift, Wasser überzeugend darzustellen.

Mit der Fähre ging es dann über Finkenwerder zum Museumshafen Övelgönne wo wir auf Kärtchen die historischen und modernern Schiffe aufzeichneten. Allerdings nicht unbedingt so wie sie vor uns lagen, sondern mit alternativen und ungewöhnlichen Antriebskonzepten. Aus diesen Schiffen ist ein gemeinsames Bild entstanden das ihr im Video ansehen könnt.

Ahoi Skizzensafari – Sonntag 21 Juni

schiff

..diesen Sonntag geht es ans Wasser, genauer gesagt an (und auf) die Elbe. Wir treffen uns wie immer um 15.00 Uhr und zwar diesmal am Anleger Teufelsbrück.

Für diesen Workshop bringt bitte eine feste Zeichenunterlage in Din A4 oder größer sowie farbige Stifte/Farben mit. Es wird dieses mal eine ganz spezielle Aufgabe geben. Zwischendurch werden wir auf einer HVV-Fähre unterwegs sein, eine gültige Fahrkarte ist da natürlich im Fall der Fälle nützlich.

rain

Weil momentan etwa schwer abzuschätzen ist ob es Regen geben könnte, schaut unbedingt am Sonntag morgen nochmal hier rein. Im Fall der Fälle werden wir im Zoologischen Institut in der Nähe der Uni Hamburg zeichnen  –  überdacht, trocken und Tornadosicher. Sollte das so sein,  wird das hier rechtzeitig bekanntgegeben.

 

Eindrücke vom Zeichnen im Wildgehege

Im Wildgehege Klövensteen zwischen Wildschwein, Uhu und Damwild zeichneten wir uns erst einmal warm, um ein Gespür für die Eigenheiten der Gehegebewohner zu bekommen.

IMG_0084

IMG_0087

Jeder bekam nun Tiere – diesmal welche  sich nicht im Wildpark finden ließen- von einem anderen Teilnehmer in sein Skizzenbuch gezeichnet und kreuzte sie gedanklich mit  Tieren aus dem Gehege um komplett neue Lebewesen zu entwickeln.

IMG_0119

Während der Rückfahrt in der S-Bahn übten wir uns noch in der zeichnerischen Königsdiziplin: “portraitiere dein Gegenüber ohne aufs Papier zu schauen” 😉

IMG_0164

 

Sonntag 14. Juni Wildgehege Klövensteen

Unser nächster Workshop “Unbekannte Spezies” findet im Wildgehege Klövensteen statt. Man erreicht das Gehege indem man mit der S-Bahn bis zur Station Rissen fährt, und von dort dem Sandmoorweg kontinuierlich Richtung Norden folgt. (ca. 25. Min. Fußweg) Wir treffen uns am Eingang des Wildgeheges um 15.00 Uhr.

Bitte diesmal farbige Stifte oder Wasserfarben mitbringen.

rissen_mapWer den Weg von der S-Bahn Station bis zum Gehege in der Gruppe gehen möchte findet uns um Punkt 14:30 auf der Fußgängerbrücke auf der Westseite des Bahnsteigs. ->

 

rainRegen?

Sollte für den späten Nachmittag Regen vorhergesagt sein, unbedingt noch einmal hier vorbeischauen.
Es gibt einen Plan “B” der rechtzeitig (spätestens am frühen Sonntag Morgen) bekanntgegeben wird.

Bericht vom ersten Treffen

Hier ein kleiner Bericht für alle die am Sonntag nicht dabei sein konnten:

Als mehr als 15 Zeichner und Maler versammelten wir uns Sonntag nachmittag bei bestem Wetter auf dem großen Parkfriedhof Ohlsdorf.

Keiner kam drumherum, sich in der Vorstellungsrunde zeichnen zu lassen. Dabei zeichneten wir nicht die Person als ganzes, sondern den Kopf, Körper und Beine einzeln, und reichten den Block an unseren Nachbarn, der die Figur mit einem Körperteil der nächsten Person vervollständigte.

IMG_0009

Anschließend teilten wir uns auf und jeder suchte sich eine Grabstätte mit einem interessanten eingravierten Nachnamen,  die er auf Papier festhielt, sowie eine Statue unter den vielen Figuren und Engeln aus Bronze.

Gegen Ende sammelten wir uns alle an unserem Ausgangspunkt und tauschten untereinander unsere Skizzenbücher aus. Nun galt es die Grabzeichnung des jeweils anderen Teilnehmers anhand des Nachnamens auf dem Grab mit einer Figur zu assoziieren und und diese neben oder auf dem Grab zum Leben zu erwecken.

IMG_0031

Die meist pathetisch in Gewänder gehüllten Bronzefiguren bekamen neue Kleidung und hatten dank uns die Möglichkeit einmal Urlaub von ihrem 24/7-Job auf dem Friedhof zu bekommen.

Das nächste Treffen findet nächsten Sonntag statt.
Einzelheiten folgen.