Eine Zeichen-Zeitreise

Samoware, Hölzerne Pistolen, Heiligenbildnisse, Puppen… die Lagerhalle für Antiquitäten und Gebrauchtwaren, die wir letzten Sonntag in Rothenburgsort besuchten, war bis unter die Decke gefüllt mit interessanten und kuriosen Gegenständen. Kianusch, der diesen Workshop für uns organisierte, ermöglichte uns einen exklusiven Besuch der Halle, die sonst nur unter der Woche für Kunden und Besucher offen steht.

Zeichen-Zeitreise-Rothenburgsort-1
Zeichen-Zeitreise-Rothenburgsort-19

Um in der Fülle der Dinge einen ersten Ansatz zu finden, wo wir zu Zeichnen beginnen können, bekamen wir die Aufgabe einen Gegenstand zu finden, mit dem wir eine persönliche Erinnerung verbinden. So kamen u.a. ein pastellfarbenes Wählscheibentelefon, ein rostiger Säbel und ein Hirschschädel zu Papier.

In der zweite Aufgabe des Workshops machten wir schnelle Zeichnungen von Dingen die uns ansprachen und tauschten zwischendurch unsere Bücher untereinander um auch Zeichnungen der anderen Teilnehmer mit nach Hause nehmen zu können. Zwischendurch stärkten wir uns mit Äpfeln und Apfelsaft aus dem alten Land, die uns freundlicherweise konstenfrei von “feelgoodfoods” zur Verfügung gestellt wurden.